Kaiserschnitt und Frühgeburt

Mein Sohn ist per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Fast sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin. Beide Erfahrungen haben mich, mein Leben und auch mein Umfeld verändert. Ich möchte hier gerne davon berichten und auch Unterstützung bieten.

 

Eine Rose gegen Gewalt –

Dieser Artikel erschien im unerzogen-Magazin 2/17 (April 2017)

 

Stärke, Schönheit und Fragilität werdender Mütter

 

 

 

Interview mit Mascha Grieschat

 

Nicht jede natürliche Geburt muss zwangsläufig eine Hausgeburt sein. Einer beglückenden Geburt steht theoretisch auch im Krankenhaus nichts im Wege. Mit Feingefühl, Wissen, Vertrauen und den nötigen strukturellen Freiräumen könnte auch in diesem künstlichen Rahmen eine achtsame Geburt stattfinden. Die Realität sieht weltweit derzeit dramatisch anders aus. Gewalt vor, während und nach der Geburt stehen an der Tagesordnung. Auch in Deutschland  

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Geburt als „gewaltiges“ Ereignis –

Dieser Artikel erschien im unerzogen-Magazin 2/17 (April 2017)

 

Eine gar nicht so rosige Geschichte

 

Die Geburt gilt als wichtigstes und prägendstes Ereignis. Nicht nur für den neuen Erdenbürger, sondern auch für die Mutter. Respektvolle Begleitung durch vertraute und achtsame Helfer sind dabei wichtige Zutaten für ein beglückendes Erlebnis. Trotz dieses Wissens ist die Gewalt in der Geburtshilfe erschreckend hoch und aktuell. Auch in Deutschland. Laut Expertenschätzung sind bis zu 50 Prozent aller Gebärenden von gewaltsamen Erfahrungen betroffen.

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die pathologische Mutter

Dieser Artikel erschien im unerzogen-Magazin 3/16 (Oktober 2016)

 

Heutzutage haben es Mütter schwer. Egal, wie sie „es“ machen, es kann eigentlich nur falsch sein. Wie eine Mutter zu sein und zu handeln hat, scheint allen klar zu sein – außer den Müttern selbst. Mütter stehen unter dem dringenden Verdacht, dass sie nicht „normal“ sind.  

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Warum der Kaiserschnitt kein Klacks ist - Interview mit Mag. Judith Raunig

Mag. Judith Raunig, Portrait
Mag. Judith Raunig

Dieses Interview erschien im unerzogen-Magazin (tologo Verlag), Juli 2016

 

Der Kaiserschnitt ist in der Geburtshilfe weit verbreitet. Tendenz steigend. Vielen betroffenen Frauen ist im Vorfeld nicht bewusst, was die Sectio caesarea eigentlich bedeutet. Dass es sich dabei um eine schwere Bauchoperation handelt. Mit Folgen verschiedensten Ausmaßes.

 

 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Kaiserschnitt - Erlebnis, Narbe, Zahlen

Wärmebett auf Neonatologie
Susanne Sommer, www.textbewegungen.at

Dieser Artikel erschien im unerzogen-Magazin (tologo Verlag), Juli 2016

 

Der Kaiserschnitt gilt als moderne Errungenschaft der westlichen Medizin. Bei eindeutiger medizinischer Indikation hat er zweifellos Berechtigung und Sinn. Was dieser Schnitt ins Leben allerdings tatsächlich bedeutet, darüber wird selten gesprochen. Die widersprüchlichen Gefühle zur Sektio-Entbindung sind noch immer stark tabuisiert. Die möglichen Folgen der Operation sind den betroffenen Müttern und Familien meist nicht bekannt …

 

 

mehr lesen 0 Kommentare