Geburt

Geburt · 03. Juni 2018
Zum Thema „Kaiserschnitt“ gibt es bereits viel Literatur. Doch immer wieder packt mich ein „Was ich noch zu sagen hätte …“. Immer wieder sehe ich, wie wichtig es ist, diese Art der Geburtshilfe qualitativ zu thematisieren. Anstatt zu tabuisieren. Damit kein Zweifel mehr besteht: Jede Intervention in den natürlichen Geburtsverlauf – der Kaiserschnitt ist dabei die krönende I-Tüpfelchen – rüttelt am Vertrauen von Kind und Eltern.
Geburt · 20. April 2017
Dieser Artikel erschien im unerzogen-Magazin 2/17 (April 2017) Stärke, Schönheit und Fragilität werdender Mütter Interview mit Mascha Grieschat Nicht jede natürliche Geburt muss zwangsläufig eine Hausgeburt sein. Einer beglückenden Geburt steht theoretisch auch im Krankenhaus nichts im Wege. Mit Feingefühl, Wissen, Vertrauen und den nötigen strukturellen Freiräumen könnte auch in diesem künstlichen Rahmen eine achtsame Geburt stattfinden. Die Realität sieht weltweit derzeit...
Geburt · 19. April 2017
Dieser Artikel erschien im unerzogen-Magazin 2/17 (April 2017) Eine gar nicht so rosige Geschichte Die Geburt gilt als wichtigstes und prägendstes Ereignis. Nicht nur für den neuen Erdenbürger, sondern auch für die Mutter. Respektvolle Begleitung durch vertraute und achtsame Helfer sind dabei wichtige Zutaten für ein beglückendes Erlebnis. Trotz dieses Wissens ist die Gewalt in der Geburtshilfe erschreckend hoch und aktuell. Auch in Deutschland. Laut Expertenschätzung sind bis zu 50...
Geburt · 12. September 2016
Mag. Judith Raunig, Portrait
Dieses Interview erschien im unerzogen-Magazin (tologo Verlag), Juli 2016 Der Kaiserschnitt ist in der Geburtshilfe weit verbreitet. Tendenz steigend. Vielen betroffenen Frauen ist im Vorfeld nicht bewusst, was die Sectio caesarea eigentlich bedeutet. Dass es sich dabei um eine schwere Bauchoperation handelt. Mit Folgen verschiedensten Ausmaßes.
Geburt · 12. September 2016
Wärmebett auf Neonatologie
Dieser Artikel erschien im unerzogen-Magazin (tologo Verlag), Juli 2016 Der Kaiserschnitt gilt als moderne Errungenschaft der westlichen Medizin. Bei eindeutiger medizinischer Indikation hat er zweifellos Berechtigung und Sinn. Was dieser Schnitt ins Leben allerdings tatsächlich bedeutet, darüber wird selten gesprochen. Die widersprüchlichen Gefühle zur Sektio-Entbindung sind noch immer stark tabuisiert. Die möglichen Folgen der Operation sind den betroffenen Müttern und Familien meist...
Geburt · 18. Februar 2016
Stillendes Baby
Mein Sohn ist 2 ¾ Jahre alt. Wenn ich sage, dass wir noch stillen, wird es zunächst meist still. Obwohl sich immer mehr Mütter für das Stillen entscheiden, ist eine Stillzeit über das erste Lebensjahr hinaus in unseren Breitengraden eher selten. Zumindest auf dem Land, wo auch ich mich angesiedelt habe. Dass Stillen mehr als die Überbrückung bis zur Aufnahme fester Nahrung ist, ist noch immer nicht vollständig durchgedrungen. Dabei profitiert nicht nur das Kind vom Stillen, sondern auch...
Geburt · 16. Februar 2016
Hand hält Babyfuß
Warum der Kaiserschnitt mehr als eine Narbe hinterlässt Der Kaiserschnitt gilt als moderne Errungenschaft der westlichen Medizin. Bei entsprechender Indikation hat er zweifellos Berechtigung und Sinn. Was dieser Schnitt ins Leben allerdings tatsächlich bedeutet, darüber wird selten gesprochen. Die widersprüchlichen Gefühle zur Sektio-Entbindung sind noch immer stark tabuisiert …